Weichen für die Zukunft gestellt

Auf der Jahreshauptversammlung am vergangen Samstag (04.03.2017) blickten die Wandhofener Königreich-Schützen nur kurz auf das vergangene Geschäftsjahr 2016 zurück.

Nach der Vorstellung von Geschäfts- und Kassenbericht und der Entlastung des geschäftsführenden Vorstands durch die anwesenden Mitglieder, leitete der 1. Vorsitzende Frank Kayser direkt die anstehenden Wahlen ein. Außer des aus eigenen Wünschen aus dem Vorstand ausscheidenden Oberzahlmeisters Werner Schäffer, stellten sich alle Vorstandsmitglieder zur Wiederwahl. Einstimmig wurden Frank Kayser als 1. Vorsitzender, Alfred Lauschner als 2. Vorsitzender, Werner Hinz und Anita Werth als 1. bzw. 2. GeschäftsführerIn bestätigt. Für das vakante Amt des Oberzahlmeisters schlug der 1. Vorsitzende den bisher als Hospitant im Vorstand tätigen Frank Winter vor. Dieser wurde ebenfalls einstimmig von der Versammlung gewählt.

Um die Position der Jungschützen im Verein zu stärken und zukünftig weitere Jugendliche für den Verein zu gewinnen, wurden zwei Jugendsprecher von der Versammlung gewählt. Selina Orlowski und Andreas Jost stellen ab sofort das Bindeglied zwischen Vorstand und Jungschützen, sind Ansprechpartner für die Jugendlichen und kümmern sich dort um alle Anliegen, insbesondere die Organisation von Ausflügen, Veranstaltungen und Feiern.

Eine weitere wichtige Entscheidung für die nahe Zukunft war die Genehmigung des nächsten Schützenfesttermins. Der Gesamtvorstand schlug den Mitgliedern den 23.06.-01.07.2018 als nächsten Schützenfesttermin vor. Die Mitglieder stimmten in einem eindeutigen Votum dafür, bereits 2018 wieder ein Schützenfest zu feiern. Ein Jubiläumsschützenfest, denn schließlich wird der BSV 1628 e.V. „Königreich Wandhofen“ im nächsten Jahr 390 Jahre „jung“. Wenn das kein Grund ist, wieder ein berauschendes Fest zu feiern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*