Schützenwesen ist Kulturerbe

Im Dezember 2015 wurde das Schützenwesen in Deutschland offiziell in das Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes in Deutschland aufgenommen.

In der Begründung der deutschen UNESCO-Kommission heißt es: „Das Schützenwesen ist vielerorts ein wichtiger, historisch gewachsener und lebendiger Teil der regionalen oder lokalen Identität. Es umfasst eine große Anzahl von Bräuchen und Traditionen, die in Deutschland in zahlreichen unterschiedlichen Erscheinungsformen verbreitet sind. Das alte Brauchtum wird heute in der Regel im Rahmen einer Vereinszugehörigkeit von Menschen jeden Alters und Geschlechts unabhängig von religiösem Bekenntnis, sexueller Orientierung, Herkunft oder auch Behinderung ausgeübt. Es gibt vielfältige Maßnahmen zur Weitergabe der Tradition und eine aktive Pflege regionaler und europäischer Verbindungen.“ Der BSV 1628 e.V. „Königreich Wandhofen“ schließt sich dieser weltoffenen Anschauung vollumfänglich an, und lebt dies auch in seiner täglichen Arbeit und seinen Veranstaltungen..

Um dies nun auch öffentlich zu zeigen, präsentieren der 1. Vorsitzende Frank Kayser, amtierender Vereinskönig Frank I. Winter und Oberst Dieter Schmikowski nun als erster Schwerter Schützenverein das offizielle Logo und Aushängeschild der UNESCO dazu.

König Frank I. Winter, 1. Vorsitzender Frank Kayser, Oberst Dieter Schmikowski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*